FeLV-positiv

FeLV (Felines Leukämie-Virus)  kann bei Katzen zu Leukämie und zu Tumorerkrankungen führen. Man kennt es hauptsächlich unter dem Begriff "Leukose".

Die Katze hat ein geschwächte Immunsystem und kann irgendwann Infekte nicht mehr abwehren .

 

Unsere spanischen Partnerorganisationen haben die Erfahrung gemacht, dass FeLV-positive Katzen viele Jahre ohne Symptome leben können auch auch mit dieser Krankheit alt werden können. 

Zwischenzeitlich gibt es auch ein Medikament gegen FeLV, das aber noch nicht überall zugelassen ist. Wichtig ist, dass die Katze möglichst wenig  Stress ausgesetzt wird und gute Futtersorten gewählt werden.

Leider ist diese Krankheit in der Schweiz immer noch ein Todesurteil für das Tier. Hier sind die Besitzer gefragt, die sich gegen eine Einschläferung wehren müssen.

 

JEDES TIER HAT EINE CHANCE VERDIENT - DER MENSCH BEKOMMT SIE AUCH!

FeLV ist nicht auf Menschen oder andere Tierarten übertragbar.  Jedoch sollten FeLV-positive Katzen nur mit anderen positiven Katzen im gleichen Haushalt leben.

Es ist traurig, dass viele Menschen, diesen Katzen keine Chance geben möchten und sie so ein lebenlang im Tierheim bleiben, ohne je das Glück einer Familie gekannt zu haben



Geben Sie einer FeLV-positiven Katze eine Chance - Sie werden es nicht bereuen!

In der Schutzgebühr inbegriffen sind:

Impfung Katzenseuche, Katzenschnupfen, Caliciviren, Tollwut, Chip mit EU-Heimtierpass, Test auf FIV/FeLV, Kastration, Parasitenbehandlung, Transport direkt in die Schweiz, Verzollung und Mehrwertsteuer Schweiz plus eine neue Transportbox

Antonio
ANTONIO

ca. Juli 2020
männlich, kastriert

Schutzgebühr CHF 350

Jarela hat mich aus der Tötungsstation gerettet.

 

Leider wurde ich FeLV-positiv getestet, trotzdem wünsche auch ich mir ein eigenes Zuhause zusammen mit einer anderen FeLV-positiven Katze.

Ich bin ein sehr anhänglicher, verspielter und sozialer Junge.

Jarela, Jardin de Rafaela

Nathael
NATHAEL

ca. 2013
männlich, kastriert

Schutzgebühr CHF 350

Man hat mich in die Tötungsstation gebracht, wo Gatos Ancat mich dann freigekauft hatte.

 

Ich bin ein sehr lieber, anhänglicher und sozialer Junge.

Gatos Ancat

Marino
MARINO

ca. Juli 2020
männlich, kastriert

Schutzgebühr CHF 350

Jarela hat mich aus der Tötungsstation gerettet.

 

Leider wurde ich FeLV-positiv getestet, trotzdem wünsche auch ich mir ein eigenes Zuhause zusammen mit einer anderen FeLV-positiven Katze.

Ich bin ein sehr anhänglicher, verspielter und sozialer Junge.

Jarela, Jardin de Rafaela