Katzenpaare

Die Katzen befinden sich noch in Spanien und es kann einige Wochen dauern, bis sie ausreisen können.

 

Alle Katzen werden nur in Wohnungshaltung mit ausbruchsicherem Balkon/Terrasse vermittelt.

Eine Vermittlung als Einzelkatze ist nicht möglich.

In der Schutzgebühr inbegriffen sind:

Impfung Katzenseuche, Katzenschnupfen, Caliciviren, Tollwut, Chip mit EU-Heimtierpass, Test auf FIV/FeLV, Kastration, Parasitenbehandlung, Transport direkt in die Schweiz, Verzollung und Mehrwertsteuer Schweiz plus eine neue Transportbox

nser Besitzer hat uns an der vollen Sonne einfach ausgesetzt. Wir waren in einem schlimmen Zustand als Jarela kam.

 

Nun sind wir wieder fit und munter und suchen GEMEINSAM ein Zuhause.

 

Wir sind liebe, verschmuste, verspielte und soziale Kitten.

 

Jarela, Jardin de Rafaela

Ariel.jpg
ARIEL UND TRITON

ca. April 2020
weiblich und männlich, kastriert

Schutzgebühr CHF 700 (für Beide)

Gatos Ancat hat uns in einem Karton gefunden, in dem wir schon einige Tage drin waren und aus lauter Angst nicht verlassen haben.


Als wir bei Gatos Ancat ankamen, hatte sich diese Angst nicht verändert. Über einen Monat haben wir auf sämtliche Geräusche, Bewegungen oder seltsamen Dinge um uns herum mit grosser Angst reagiert.

 

Niemand hat rausgefunden, warum wir so furchtbare Angst haben, aber irgendetwas Schreckliches muss geschehen sein. Aber trotz dieser riesigen Angst haben wir niemals gebissen oder geknurrt.


Mit Zeit, Hingabe und viel Zuneigung hat Gatos Ancat es geschafft, dass wir uns auf Menschen einlassen. Aber gegenüber Menschen, die wir nicht kennen, reagieren wir immer noch misstrauisch.


Wir sind sehr verträglich mit anderen Katzen, mit Menschen auch, aber da brauchen wir einfach unsere Zeit, um Vertrauen aufzubauen.


Wir sind beide liebe Katzen.

 

Triton ist verspielt, sehr verschmust und dreht den Bauch nach oben, damit er gestreichelt wird. Auf die Arme genommen zu werden, mag er nicht.

 

Ariel ist eher zurückhaltend, aber liebevoll mit den Menschen, die sie kennt.


Wir möchten, gemeinsam ein Zuhause finden, da eine Trennung für uns schlimm wäre.

Gatos Ancat

Tea und Teodoro
TEA UND TEODORO

ca. Juli 2021
weiblich und männlich
nicht kastriert


Schutzgebühr CHF 610 (für Beide)

Wir wurden zusammen mit unserer Mutter aus einer Kolonie in Salobreña gerettet.

 

Ich, Tea, habe eine leichte Ataxie, nichts, was mich daran hindert, ein normales Leben zu führen.

 

Wir sind super liebevoll und verspielt. Uns gibt es nur im DOPPELPACK.

Jarela, Jardin de Rafaela

Triton.jpeg
ARIEL UND TRITON

ca. April 2020
weiblich und männlich, kastriert

Schutzgebühr CHF 700 (für Beide)

Gatos Ancat hat uns in einem Karton gefunden, in dem wir schon einige Tage drin waren und aus lauter Angst nicht verlassen haben.


Als wir bei Gatos Ancat ankamen, hatte sich diese Angst nicht verändert. Über einen Monat haben wir auf sämtliche Geräusche, Bewegungen oder seltsamen Dinge um uns herum mit grosser Angst reagiert.

 

Niemand hat rausgefunden, warum wir so furchtbare Angst haben, aber irgendetwas Schreckliches muss geschehen sein. Aber trotz dieser riesigen Angst haben wir niemals gebissen oder geknurrt.


Mit Zeit, Hingabe und viel Zuneigung hat Gatos Ancat es geschafft, dass wir uns auf Menschen einlassen. Aber gegenüber Menschen, die wir nicht kennen, reagieren wir immer noch misstrauisch.


Wir sind sehr verträglich mit anderen Katzen, mit Menschen auch, aber da brauchen wir einfach unsere Zeit, um Vertrauen aufzubauen.


Wir sind beide liebe Katzen.

 

Triton ist verspielt, sehr verschmust und dreht den Bauch nach oben, damit er gestreichelt wird. Auf die Arme genommen zu werden, mag er nicht.

 

Ariel ist eher zurückhaltend, aber liebevoll mit den Menschen, die sie kennt.


Wir möchten, gemeinsam ein Zuhause finden, da eine Trennung für uns schlimm wäre.

Gatos Ancat

175544697_1632034260325802_2390249960194412683_n.jpg
CHUCA UND MOSKINO

ca. 2015 und 2016
weiblich und männlich
kastriert


Schutzgebühr CHF 400

!!NOTFALL!!

BEREITS IN DER SCHWEIZ!!

Ich, Chuca, wurde von der Strasse gerettet, gerade mal 3 Tage alt. Meine Mutter war nirgends auffindbar.

 

Leider fiel ich mit 1 Jahr vom Balkon und habe mir mein linkes Bein verletzt und habe jetzt dort eine Platte drin. Dies stört mich aber nicht, manchmal habe ich ein leichtes Ungleichgewicht beim Gehen.

Ich bin ein aktives, liebevolles und soziales Mädchen.

Ich, Moskino, wurde von der Strasse gerettet, gerade mal 1 Monat alt. Meine Mutter war nirgends auffindbar.

Ich bin ein lieber, anhänglicher und sozialer Junge.

 

Allerdings jage ich unheimlich gerne mein Spielzeug. Habe ich es dann erlegt, muss das gefeiert werden und ich trage es rum und schreie dabei.

 

Es sollte als kein Problem sein, wenn ich ab und zu laut werde.

Wir sind Ende Juli 2021 in die Schweiz gekommen zu unserer neuen Familie.

 

Aber leider gibt es immer Streit zwischen Chuca und dem anderen Kater.

Daher suchen wir ein Zuhause, wo keine anderen Katzen sind und wo wir so richtig verwöhnt werden.

Gibst du uns eine Chance?

Willy und Maya
WILLY UND MAYA

ca. April 2021
weiblich und männlich
kastriert


Schutzgebühr CHF 600 (für Beide)

Unser Besitzer hat uns an der vollen Sonne einfach ausgesetzt. Wir waren in einem schlimmen Zustand als Jarela kam.

Nun sind wir wieder fit und munter und suchen GEMEINSAM ein Zuhause.

Wir sind liebe, verschmuste, verspielte und soziale Kitten.

Jarela, Jardin de Rafaela

175365910_1632027220326506_2806143753383650800_n.jpg
CHUCA UND MOSKINO

ca. 2015 und 2016
weiblich und männlich
kastriert


Schutzgebühr CHF 400

!!NOTFALL!!

BEREITS IN DER SCHWEIZ!!

Ich, Chuca, wurde von der Strasse gerettet, gerade mal 3 Tage alt. Meine Mutter war nirgends auffindbar.

 

Leider fiel ich mit 1 Jahr vom Balkon und habe mir mein linkes Bein verletzt und habe jetzt dort eine Platte drin. Dies stört mich aber nicht, manchmal habe ich ein leichtes Ungleichgewicht beim Gehen.

Ich bin ein aktives, liebevolles und soziales Mädchen.

Ich, Moskino, wurde von der Strasse gerettet, gerade mal 1 Monat alt. Meine Mutter war nirgends auffindbar.

Ich bin ein lieber, anhänglicher und sozialer Junge.

 

Allerdings jage ich unheimlich gerne mein Spielzeug. Habe ich es dann erlegt, muss das gefeiert werden und ich trage es rum und schreie dabei.

 

Es sollte als kein Problem sein, wenn ich ab und zu laut werde.

Wir sind Ende Juli 2021 in die Schweiz gekommen zu unserer neuen Familie.

 

Aber leider gibt es immer Streit zwischen Chuca und dem anderen Kater.

Daher suchen wir ein Zuhause, wo keine anderen Katzen sind und wo wir so richtig verwöhnt werden.

Gibst du uns eine Chance?